JOJO Kinder- und JugendKulturWerkstatt


 

Willkommen in Bienenland!

Herzliche Einladung zum Bienenfest am 25.07.15 von 13:00 - 17:00 Uhr in der Hildegardstraße 49

In Bienenland gibt es Häuser aus Schokolade und Chefs für Streit und Kekse; die Gesetze werden täglich bei Versammlungen neu geregelt, Pässe werden selber gebastelt und die Nationalmannschaft schießt immer ein Tor mehr als die anderen.

Seit September 2014 arbeiten die Theatermacherinnen und Kulturforscherinnen Solveig Hoffmann und Katharina Wessel (Performance-Firma Wessel + Hoffmann) gemeinsam mit geflüchteten und nicht-geflüchteten Kinder kontinuierlich an der Gründung eines eigenen Staats: Dem Bienenland. Ziel ist, einen künstlerischen Raum der Begegnung zu schaffen, in dem sich Kinder aus Leipzig und nach Leipzig geflüchtete Kinder kennen lernen und organisieren können. Die Kinder gestalten die Gemeinschaft selber, entwickeln eigene Regeln & Gesetze für das Zusammenleben, schreiben an der Geschichte von Bienenland und dokumentieren diese. Die Forschungsergebnisse werden in einer öffentlichen Ausstellung am 25. Juli 2015 präsentiert.

Kurze Chronik des Bienenlands

September 2014

Kinder aus dem Asylbewerberheim Torgauer Straße und aus der 16. Oberschule erforschen als Bienenforscher die „Bienus Humanus“, eine neue Bienenart, die erstmals im Leipziger Osten gesichtet wurde.

Februar 2015

Der Forschungsstaat „Bienenland“ wird in einer leerstehenden Wohnung in der Hildegardstraße 49 gegründet. Rund 15 Kinder empfinden das Sozialverhalten der „Bienus Humanus“ nach, entwickeln ihr eigenes System der Gewaltenteilung und nicht-repräsentativen Demokratie. An den Gründungsfeierlichkeiten nehmen Eltern, Freunde und an der Einwanderung Interessierte teil.

Juli 2015

In der Projektwoche vom 20. bis zum 25. Juli 2015 arbeitet das Bienenland weiter: Wie feiert man im Bienenland Geburtstag? Welche fremden Länder können wir als Bienenbürger besuchen? Und wie empfängt uns das Reiseland Nummer 1 „Kleingartenkolonie“?

Am Samstag, den 25. Juli 2015 von 13:00 bis 17:00 zeigen wir dann den Forschungsstand in einer Ausstellung und laden Menschen dazu ein „Bienenland“ kennenzulernen.

„Wo die wilden Bienen wohnen“ ist ein Kooperationsprojekt von der Kinder- und JugendKulturWerkstatt JOJO, Human Care, der 16. Oberschule und dem Quartiersmanagement Leipziger Osten und wird gefördert im Rahmen von „tanz+theater machen stark“ des Bundesverbands Freier Theater.

Falls ihr in der Zeit vom 20. bis zum 25. Juli noch nicht vor habt und zwischen 6 und 16 Jahren alt seid, könnt ihr euch noch anmelden.
Ab September treffen wir uns dann wöchentlich immer dienstags 15:00 bis 16:30, auch dazu sind Neubürger herzlich Willkommen.

Kontakt: Katharina Wessel, 0177 2489105 , k_wessel@web.de