JOJO Kinder- und JugendKulturWerkstatt


 

Internationale Kunst- und Theaterprojekte

Hochspannung, buntes Treiben, fröhliches Sprachgewirr und `ne Menge neuer Erfahrungen - so könnte die Kurzcharakteristik unserer internationalen Kunst- und Theaterworkshops klingen.
Jugendliche aus aller Herren Länder bringen hier gemeinsam ein Theaterstück auf die Bühne oder realisieren ein Kunstobjekt.
Den interkulturellen Austausch möchten wir verstärkt fördern, beteiligen uns deshalb bereits seit 1997 an internationalen Jugendbegegnungen, haben Kontakte nach Bulgarien, Slowenien, Spanien, Italien, Schweden und Lettland, und sind stets offen für neue Impulse in diesem Bereich der Jugendkulturarbeit !


Internationale Jugendbegegnung vom 26.7. bis 2.8.18 in Leipzig

Die Kinder- und JugendKulturWerkstatt JOJO organisiert auch in diesem Jahr wieder eine internationale Jugendbegung mit Jugendlichen aus Israel. Das Projekt findet vom 26.7. bis 2.8.18 zum Thema „Fake News – Die Rolle der Medien bei der Meinungsbildung“ in Berlin und Leipzig statt.
Die israelischen Jugendlichen werden in den Familien der Leipziger Partner untergebracht.
Geplant sind u.a. künstlerische Workshops zum Thema, eine Fahrt nach Berlin mit Besuch im Haus der Wannsee-Konferenz und im Spionagemuseum sowie ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm, welches die Leipziger Jugendlichen mit ihren Gästen planen werden.
Im Februar 2019 ist der Gegenbesuch in Israel geplant.

Ab sofort können sich interessierte Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren anmelden. 


Deutsch - Israelische Jugendbegegnung vom 10.2. bis 18.2.18 in Rosh Ha'Ayin/Israel

Vom 10.2. bis 18.2. waren 12 Jugendliche aus Leipzig zu Gast bei ihren Austauschpartnern in Rosh Ha'Ayin/Israel. Wir beschäftigten uns dort mit dem Thema „Jugendkulturen in Israel in Vergangenheit und Gegenwart“. Im Rahmen der Begegnung besuchten die Jugendlichen u.a. Yad Vashem, erkundeten Tel Aviv und Jerusalem und badeten im Toten Meer. In einem Stop-Motion-Workshop entstanden diese Clips.

Clip_1 anschauen ]
[ Clip_2 anschauen ]
Clip_3 anschauen ]
Clip_4 anschauen ] 


Internationale Jugendbegegnung vom 20.7. bis 27.7.17 in Leipzig

Das Projekt fand vom 20. bis 27.7.17 zum Thema „Jugendkulturen – ihre Entwicklungen und Auswirkungen – in Israel und Deutschland“ in Leipzig statt.

Geplant waren u.a. künstlerische Workshops zum Thema, eine Fahrt nach Berlin sowie ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm, welches die Leipziger Jugendlichen mit ihren Gästen geplant haben.

Jugendkulturen - ihre Entwicklungen und Auswirkungen in Israel und Deutschland




















Internationales Jugendprojekt Deutschland - Israel Februar 2017

Vom 12. bis 19. Februar 2017 reisten wir mit einer Gruppe von 12 Jugendlichen zum Austauschprojekt nach Rosh Ha´Ayin in Israel. Dort besuchten wir 12 Jugendliche, die im letzten Sommer in Leipzig zu Gast waren.
Thematisch beschäftigten wir uns mit „3 Religionen und 1 Gott“.
Neben Workshops zum Thema haben wir Haifa und Tel Aviv besucht sowie gemeinsam unsere Freizeit verbracht.
Finanziert wird/wurde das Projekt durch ConAct und die Stadt Leipzig.











Internationales Jugendprojekt Deutschland - Israel Juli 2016

Zivilcourage  -  Geschichte & Gegenwart. Wo stehe ich ?

Die JuKuWe JOJO organisierte auch in diesem Jahr wieder eine internationale Jugendbegegnung mit Jugendlichen aus Israel.
Das Projekt fand vom 24. bis 31. Juli 2016 statt.
Die israelischen Jugendlichen waren in den Familien der Leipziger Partner untergebracht.
Nach einem gemeinsamen Start in Berlin mit einer Street Art Tour zum Thema, dem Besuch der Wannsee-Konferenz und des Bundestages ging es in Leipzig mit spannenden Workshops weiter. So waren wir im Zeitgeschichtlichen Forum zu Gast, um die Zivilcourage wärend der Wende zu beleuchten, beschäftigten uns in der GfZK mit künstlerischen Prozessen und schließlich noch mit der Methode des Forumtheaters.
Die Leipziger Jugendlichen planten mit ihren Gästen auch ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm.

Der Workshop in der GfZK setzte sich mit der aktuellen Ausstellung SENTSOV´S CAMERA  und dem zeitgeschichtlichen sowie politischen Bewusstsein der Jugendlichen auseinander. Ausgehend von dem in der Ausstellung gezeigten Film Der Krieg in Kiew verknüpften die Jugendlichen aktuelle Themen aus ihrem Land und übersetzten diese in einem künstlerischen Prozess in Fotografien, Zeichnungen und eine Performance.















Internationales Jugendprojekt Deutschland - Israel Februar 2016

Vom 7.  bis 14. Februar 2016 waren 12 Jugendliche der JuKuWe zu einem Austauchprojekt in Israel.
Gemeinsam mit 12 Jugendlichen aus Rosh Ha`Ayin beschäftigten sie sich mit dem Thema „50 Jahre deutsch - israelische Beziehungen und 60 Jahre deutsch - israelischer Jugendaustausch“. Wir erkundeten u.a. einen Teil von Tel Aviv mit dem Fahrrad, besuchten eine High School und Yad Vashem und badeten im Toten Meer. Untergebracht waren die Jugendlichen bei Gastfamilien und erhielten so einen Einblick in das tägliche Leben. 

 

 

 

 

 

 

 


Internationales Jugendprojekt Italien - Israel – Leipzig August 2015

Das Projekt stand unter dem Motto „Refugees welcome!?“

Ein Rückblick auf unser internationales Projekt, welches vom 2. bis 9. August mit Jugendlichen aus Israel Italien und Deutschland stattfand.
Wir haben uns eine Woche lang bei schönstem Wetter in Dreiskau-Muckern - in drei verschiedenen Theater-Workshops - mit Problemen, den Fluchtwegen, den Gründen und der Aufnahme in den 3 Ländern der Flüchtlinge auseinandergesetzt und trafen kompetente Gesprächspartner.

Am Freitag konnten wir eine gelungene Präsentation am Thomaskirchhof  genießen und am Samstag ging es nach Berlin. Wir schwelgen in guten Erinnerungen und freuen uns auf das Wiedersehen im nächsten Jahr in Israel. 

Der Zeitraum und das Programm besprechenen wir gemeinsam im August.
Das Projekt wird über das EU-Programm ERASMUS+ und das Amt für Jugend, Familie und Bildung gefördert.  

Präsentation: ... Video der Mediengruppe








Internationales Jugendprojekt Israel - Deutschland Leipzig - Februar 2015

Nun war es endlich soweit!

Vom 7.2. bis 15.2.15 waren wir (12 Jugendliche/2 Erwachsene) in Rosh Ha 'Ayin/ Israel, um dort unsere israelischen Partner vom Jugendzentrum „The Basement“ wiederzusehen. Bereits im Sommer 2014 weilte die Gruppe zu einem Austauschprojekt in Leipzig. So gab es große Wiedersehensfreude, nachdem die Reise im letzten Jahr auf Grund der unsicheren Lage in Israel abgesagt werden musste.

Die Jugendlichen wurden herzlich in den Familien aufgenommen und erfuhren so hautnah mehr vom Alltag in den israelischen Familien.

Arik Karavani, der Manager des Jugendzentrums, hatte für uns ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Wir besuchten Yad Vashem, sahen einen Teil der Altstadt Jerusalems, badeten im Toten Meer, erklammen Masada und erkundeten Märkte in Tel Aviv. Neben diesem Sightseeing Programm gab es auch kleine Workshops, die u.a. von den israelischen Jugendlichen organisiert wurden. Interessant für uns waren die vielen Eindrücke und die unterschiedlichen Sichtweisen der Israelis auf Land und Konflikte.













































































































































































Vorbereitungstreffen der deutschen Gruppe am 6. November 2015